Ulrich Schödlbauer

1

Dämlich ist der Mensch
übel beraten und schweißfüßig.
Was noch? Vielleicht das:
Er kann rechnen.

Also rechnet er mit dem Schlimmsten.
Was ist das Schlimmste? An dieser Frage
werden die Berechnungen zuschanden.

2

Der Berechnendsten einer
gab sich als Brückenbauer
zwischen den Ländern.
Dann stürzte der Abgrund
ein und sein Land
erschuf sich neu.

3

Was der Mensch sei,
geht den Menschen nichts an.
Das ist der Sinn des Satzes
Homo homini simplex.
Die zweite Deutung geht so:
Wer Menschen versteht
der versteht auch die Lüge.

4

Ein Lehrsatz der schwarzen Physik lautet:
Nur wer Politiker ist
versteht Politik. Allen anderen fällt sie schwer
auf die Füße. Oder sie drückt aufs Gemüt.
Demnach
gehört die Welt den Politikern.

Mag sein, sie gehört ihnen.
Aber sie folgt ihnen nicht.
Folgte sie ihnen,
dann, ja dann
läge sie längst
auf dem Friedhof der Illusionen.

5

Illusion ist die Welt der Politiker.
Illusion einer besseren Welt für die einen –
alles, was der Fall ist, für die anderen
(immer vorausgesetzt
dass ein anderer fällt).

6

Was nicht der Fall ist
kann nicht fallen.

Was nicht fallen kann
ruht nirgendwo auf.

Was nirgendwo aufruht
hängt in der Luft.

Was in der Luft hängt, kann
nicht der Fall sein.

Es sei denn, es fällt.

7

Unter allen Gefängnissen ist die Luft
das nobelste. Daher befremdet es sehr,
sich schuldig zu wissen
und nicht zu wissen
wann sie dich abschiebt.

Atmende, haltet ein.
(Doch nicht zu lange, ihr wisst schon –)
Haltet sie rein, eure Luft.
Hütet euch, sie zu belasten
jenseits des Duldbaren.

Ungeduldig ist, wen die Geduld verließ.
Der Verlassene bricht sein Wort
und verteilt es unter der Menge.

8

Kämpfer, seid nicht gekränkt,
wenn ihr die Fundstätten besucht
und ihre berühmten Rätsel:
Der Staub, in dem ihr versinkt,
stieg euch zu Kopfe.

Wie weit kommt, was nicht geht?
Überlegt eure Antwort gut.

Wie weit geht, was nicht kommt?
Auch das will überlegt sein.
Nicht sehr weit – so lautet
eine Antwort, die andere:
Immer zu weit. Im Übertritt
liegt die Pointe und greint.

9

Wer den Staub aufwirbelt
der muss ihn auch schlucken.

 

 

0
0
0
s2sdefault