Eine Zitatmontage
 

Der Staat wurde als Angelegenheit des ganzen Volkes hingestellt die über den Interessen des Einzelnen steht

Dieser gemeinsamen Sache zu dienen hatte für den Bürger eine Ehre zu sein

Das Individuum trat ganz hinter der jeweiligen Gemeinschaft zurück

Für ein Erkenntnisstreben ohne unmittelbar praktischen Bezug oder private Sonderinteressen fehlte das gesellschaftliche Bedürfnis

Individualitäten fielen als Ausnahmen negativ auf

Abweichungen von der Norm wurden gerügt

Die große Masse der Bevölkerung genoss keinerlei Freizügigkeit

Für die überwiegende Mehrheit der Bürger beschränkte sich die Teilnahme am politischen Leben auf die Stimmabgabe

Die Aufrechterhaltung der Ordnung und das hieß kleine herrschende und große unterdrückte Gruppen erforderte den Ausbau der staatlichen Organisation mit umfangreichen Befugnissen für die zentrale Leitung

Der Kampf gegen die Volksmassen führte dazu daß die Zentralgewalt einen immer autokratischeren Charakter erhielt

Die Politik war von einer gelenkten Propaganda begleitet welche die staatlichen Maßnahmen sowie ihre Träger verherrlichten

Bereitwillig traten Vertreter der Intelligenz in ihren Dienst

In den Dienst der ideologischen Beeinflussung und Propaganda die ein neues Staatsbewußtsein schaffen sollten wurden auch Literatur und Kunst gestellt

Schriftsteller trugen dazu bei die neue Staatsform im öffentlichen Bewußtsein zu verankern

Es gelang den führenden Kreisen die verschiedenen literarischen Gattungen weitgehend der Repräsentation ihrer Macht dienstbar zu machen

Um die Literatur wirkungsvoll für die Propagierung politischer Ziele einsetzen zu können wurde jungen Talenten die mit sicherem Gespür aus der großen Zahl der Schriftsteller ausgewählt wurden großzügige Unterstützung und Förderung zuteil

In der Literatur dieser Zeit führte die Dichtung nur noch ein Schattendasein und häufig kam es zur Verfolgung eines Dichters sowie zur Vernichtung seiner Werke

Die Geschichtsschreibung erhob nicht mehr den Anspruch auf historische Genauigkeit

Die Historienmalerei wurde als Mittel der politischen Propaganda verwendet

Die Bilder der Historienmaler die die Form von Transparenten hatten waren ein wirksames Agitationsmittel

Selbst vor verfälschenden Darstellungen des tatsächlichen Geschehens schreckten die Auftraggeber nicht zurück

Tradition und Beispiele der Vergangenheit wurden nach Belieben umgemünzt und die Bildung als eine politische Waffe eingesetzt

Die Gründungssage des Staates erhielt einen offiziellen Platz in der Ideologie des Staates

Jahrestage wurden zum Anlaß für Ergebenheitsbekundungen

Ständiger Gegenstand der Sorge des Staates war die Armee

Der Ausbau der Grenzbefestigungen und ihre militärische Sicherung erforderten immer mehr Geld

Es entstanden kaum noch neue Gebäude man besserte keine Wege mehr aus

 

Alle Zitate aus:
Kulturgeschichte der Antike
Band 6, 2 Rom
Von einem Autorenkollektiv unter der Leitung von Reimar Müller
2., durchgesehene Auflage
Akademie-Verlag Berlin 1982
 
 
 
0
0
0
s2smodern