Dystrophie

Geschichten, wie sie der Yagir schreibt, leiden in der Regel an topographischer Dystrophie. Es zieht sie, wie den Verbrecher, an den Tatort zurück. Eine Zeitlang halten sie sich dort auf, dann nehmen sie den nächsten Bus zurück in die Stadt. In der Stadt ist es kalt, es ist Schnee gefallen und die Eisblumen blühen. Sie blühen nicht wirklich, sie blühen, wie man im Yagir sagt, in den Köpfen. Vieles von dem, was im Yagir passiert, passiert in den Köpfen und keiner macht sich die Mühe nachzuprüfen, was nur in den Köpfen geschieht. So stolpert man allerorts über unwirkliche Begebenheiten, als seien sie wirklich geschehen. Wirklich sind sie es auch, nur im Modus des Unwirklichen. ›Modus‹ – das ist eines der Wörter, die sie im Yagir lieben. Von einem Modus in den anderen schalten: das bedarf keiner Mühe und es ändert schlagartig alles. ›Bier ist Bier und Schnaps ist Schnaps.‹ Das Motto regiert die Arbeitswelt – mit tiefen Auswirkungen aufs Privatleben. Mag etwas davon halten, wer will, aber damit sind auch schon die beiden Hauptmodi benannt, mit denen im Yagir immer zu rechnen ist. Was der Schnapsdrossel recht, ist dem Biertrinker billig. Davon abgesehen, ist nichts im Yagir so billig, wie der Yagirit es sich wünscht, es sei denn, er bietet bei Ebay an, was ihm selbst nicht bekommt. Im Yagir erkennt man einen älteren Menschen zuverlässig daran, dass er durch Altlasten kontaminiert ist und es vehement abstreitet: dieses Spiel wird auch die nächsten Jahrhunderte überdauern. Der wichtigste Schalter indessen steckt weder in den Köpfen noch in den Genen. »Gibt’s das?«, wird der eine oder die andere sich fragen, »was denn noch?« Passen Sie auf! Es steckt im Geld. Keiner weiß genau, wo es erfunden wurde, doch im Yagir erfindet man es täglich neu. Professuren für Gelderfindung sind hierzulande nichts Neues, vor allem, seit man eine Währung auf Bewährung eingeführt hat, um eine frühere, die sich zu sehr bewährt hatte und deshalb vorzeitig entlassen werden musste, zu ersetzen – um des Friedens willen, wie die Regierung sagte, weil sie stets davon ausgeht, dass die Leute in Frieden gelassen werden wollen. Die Friedenswährung leert den Leuten die Taschen, indem sie sie füllt, manche behaupten, es seien jeweils andere, die da geleert und gefüllt werden, aber sie gelten als Lästermäuler und haben nichts zu melden. Ein Schalter wie aus Tausendundeiner Nacht: Sie melden etwas und klick! – schon haben Sie nichts mehr zu melden. Sie müssen das unbedingt ausprobieren, wenn Sie vorbeikommen, auf einen Gutenachtgruß vielleicht oder weil gerade Weihnachtsmarkt ist.

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s