Hyperbel

Die Herrin des Yagir, nach erfolglos verlaufener Sitzung des Rates der Bruderländer vor die Kamera tretend und gefragt, wie sie ihre Position gegen den geballten Widerstand der Kollegenschaft durchsetzen wolle, zeichnet in die klirrende Luft eine ansteigende Hyperbel: »Das ist ein Lernprozess. Lernprozesse pflegen nicht linear, sondern in geometrischer Progression zu verlaufen.«
Der Zuschauer, halb zusammengesunken vor seinem Bildschirm, begreift den festen Entschluss der Dame, lieber gegen die Wand zu laufen als zur Seite zu gehen, um ihren Weg fortzusetzen. Und er sinniert darüber, welcher Weg nun der rechte sei: der in den Abgrund, sofern er sich oben zeigt, oder der in den Rachen aller Lästermäuler, die immer schon wussten, dass kein Hals sich schöner dreht als ein Wendehals.

 

0
0
0
s2sdefault